Vergangene Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31


Vernisage CariasArt

Jugendherberge
 Buchung geschlossen
 
0
Datum: 2019-11-02 19:00

Carias.Art in der Jugendherberge Uslar

Anlässlich der Einlieferung einiger Bilder präsentiert die Jugendherberge Uslar unter dem Titel SOMMERSCHLUSSVERKAUF Objekte und Bilder von Carias.Art

 

Ein befreundeter Wortkünstler regte mit seinen aphorismischen Gedichten – darunter auch „Sommerschlussverkauf“ - zu einigen der gezeigten Werke an.

 

SOMMERSCHLUSSVERKAUF

 

jetzt wird’s bunt

weiß die Wiesen

taufrisch der Morgen

feminin schmiegt die Sonne das Weiß

das Grün

verabschiedet sich

in Gelb

ganz besoffen

vom Himmelblau

grün und blau

schlägt der Wind

rot

die Bäume ab

es ist zu schön

das Grau muss warten

bis es zu spät ist

 

- Thomas Rottluff -

 

 

Außerdem sind Bilder und Objekte zu vielfältigen anderen Themen zu sehen.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei für die Künstlerin im Bereich der Elementar- und Naturerfahrungen.

Vom Leben und den Elementen gezeichnete Wurzeln, Baumstämme und Äste entfalten unter Carias geschickten Händen neue Be-Deutungen. So werden Wunden, Fehler und Narben der einstigen Bäume mit Humor und Hintersinn zu Zeitzeugen mit persönlichem Charakter. Die so entstandenen Werke erhellen nun mit Charme und Wärme die Räume ihrer Umgebung.

                                                                                

 

Wir freuen uns, diese Werke nun endlich hier zu haben und somit die Jugendherberge auch zum Ausstellungsort zu machen.“, sagen Corrie und Robert Schöning und Jana Bottner und Vasco Zorn, die Herbergseltern ergänzen: „Leben und arbeiten mit diesen Kunstwerken ist auf jeden Fall eine Bereicherung! - Außerdem möchten wir das Werk 'Ent und Enting' gerne für unser Haus erwerben; wer hierzu beitragen möchte, ist herzlich eingeladen, den Baumwesen etwas zu spenden.“

 

Auch wenn einige Bilder permanent in der Jugendherberge gezeigt werden, sind dennoch alle käuflich zu erwerben. Informationen hierzu auch noch nach der Ausstellung direkt in der Jugendherberge oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Künstlerin lebt und arbeitet In Jena.

Anregungen bekam sie bereits in früher Kindheit, welche sie in Erlangen, der Partnerstadt Jenas, verbrachte.

Als Tochter eines Architekten war sie stets von Kunst und Design umgeben und wurde in diesen Bereichen gefördert. Auch ihr Nachbar Helmut Lederer, ein bekannter Künstler aus Erlangen, lies sie gerne in seinem Atelier mit „den bunten Steinchen“ spielen und beschenkte sie großzügig mit diesen . - Er arbeitete damals an großen Mosaiken. -

Später begeisterten sie Paul Cezanne, Ernst Ludwig Kirchner, Eduard Munch, Franz Marc, Akseli Gallen Kallela, Hokusai, August Rodin (natürlich!) und Camille Claudel sowie Ernst Barlach. In ihrer würzburger Zeit entdeckte sie Emmy Röder und Frederic D'Ard und lernte von Helmut und Arnulf Weber.

Weitere zeitgenössische Anregungen kamen u.a. von Alexander Jeanmaire, Michele Cassou und der afrikanischen Kunst.

Während einer Karelienreise hinterließen die Werke von Eva Ryynänen, Lieksa,

einen tiefen bleibenden Eindruck. Die Arbeiten von Ronnie Graham, Kinvarra, Irland, empfindet sie als wesensverwandt.

Einem japanischen Ideal zufolge, das auch in Europa während der Zeit des Jugenstils auflebte, betrachtet sie alle Dinge des Lebens, sowie das Leben selbst als Kunstwerk. Es gilt ihr daher auch Design und angewandte Kunst als „ebenbürtige Kunst“.

Außerdem ist die Natur eine immerwährende Inspirationsquelle für mich“, sagt Caria.

 

www.Carias.Art Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vernissage: 2. November, 19 Uhr, Jugendherberge Uslar, Kupferhammer 13,

www.Jugendherberge-Uslar.de Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es erwartet Sie außerdem „KUNSTGENUSS IM RAHMEN DES MÖGLICHEN“ - lassen Sie sich überraschen - und Musik der Gruppe ME/AINKLANG.

 

 

 

 

 

 

Alle Daten


  • 2019-11-02 19:00